nach oben
 
Congress Centrum Suhl   Öffnungszeiten   täglich 10-18 Uhr   Eintritt   6 €   5 € ermäßigt

Simson Rennmaschine

Die legendäre SIMSON RS 350/7, eine 4-Takt Rennmaschine von 1959, entstanden unter Federführung des Suhler Konstrukteurs Werner Strauch, kann man jetzt im Fahrzeugmuseum bestaunen.
Simson RS350

Simson-Endurosport: Six Days 1987

Bei der 62. Internationalen Sechstagefahrt in Jelenia Góra (Polen) 1987 gewannen DDR- Mannschaften auf Simson- und MZ-Maschinen die World Trophy (Mannschaftsweltmeister), Silbervase (Juniorenweltmeister) und den Clubtitel.
Beachten Sie auch unsere Dauerausstellung 45 Jahre Silbervase für Simson Suhl im Motorrad-Geländesport bei den Internationalen Six Days 1964.
Six DaysSix Days
Der Bereich des Enduro Sports konnte um vier historische MZ-Maschinen erweitert werden.
historische MZ Enduro Maschinen

Greifzu BMW-Rennwagen (1951)

Paul Greifzu (* 7. April 1902 in Suhl; † 10. Mai 1952 in Dessau) war ein deutscher Automobil- und Motorradrennfahrer.Nach der Lehre als Werkzeugmacher und Mechaniker arbeitete Greifzu ab 1920 in der Kraftfahrzeugwerkstatt seines Vaters.Seit 1921 nahm er an Autorennen teil.In den 40er und 50er Jahren gehörte er zu den besten deutschen Rennfahrern überhaupt.Sein erfolgreichstes Rennjahr war 1951:
  • 4. Platz beim Internationalen Rennen auf dem Nürburgring
  • Sieger beim Rennen auf der Autobahnspinne Dresden
  • Sieger beim Internationalen AVUS-Rennen in Berlin
  • Sieger beim Rennen auf der Halle-Saale-Schleife
  • Sieger auf dem Sachsenring vor Hans Stuck
  • Im folgenden Jahr kam Paul Greifzu am 10. Mai 1952 bei einem Trainingsunfall auf der Dessauer Rennstrecke für das 3. Dessauer Wagen- und Motorradrennen ums Leben.
    Greifzu BMW-Rennwagen